Einsendung einer Markierung

Externe Markierungen, VIP und CW Tags können problemlos in einen Briefumschlag versandt werden. Telemetrische Sender und vor allem PIT-Tags werden jedoch oft durch den Poststempel zerstört, so dass sie nicht mehr ausgelesen werden können.

vom Poststempel zerschmetterter Transponder (Foto: IfÖ)

  • Verpackung eines Transponders oder telemetrischen Senders für den Versand
    (Foto: IfÖ)

    verpacken Sie den Transponder bitte in einem Papiertaschentuch oder in Toilettenpapier

  • kleben sie dieses Päckchen in einem Briefumschlag an der Ecke fest, die der Briefmarke gegenüber liegt (damit der Poststempel den Transponder nicht zerschmettert)
  • Drucken sie das anliegende Formular aus und legen sie es ausgefüllt oder einen Zettel mit folgenden Informationen dem Brief bei:

Pflicht:

  • Art des Fisches oder des Neunauges
  • Datum (TT.MM.JJJJ), wann sie den Fisch gefangen, gekauft oder die Markierung gefunden haben.
  • Ort (Ortsbeschreibung oder Koordinaten), wo sie den Fisch gefangen, gekauft oder die Markierung gefunden haben.

 

Optional:

  • Länge und Gewicht des Fisches

 

Damit wir Ihnen Informationen über das Leben und Schicksal „Ihres“ Fisches mitteilen und den Finderlohn von 20 € zahlen können, benötigen wir zudem (sowohl auf dem ausdruckbaren Formular als auch auf der Eingabemaske):

  • Vor- und Zuname
  • Anschrift (Land, Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt)
  • Kontakt (E-Mail, Telefonnummer)
  • IBAN
  • Kontonummer (SWIFT-Code)