Welche Arten wurden zurückgemeldet

Die in der Datenbank Fish Trek bisher enthaltenen Stammdaten von individuell markierten Fischen entfallen auf 44 Arten. Zurückgemeldet wurden dem gegenüber nur 27 Arten, bei denen es sich in der Mehrzahl um Speisefische handelt. Die meisten Rückmeldungen entfallen auf Zander, Aal, Meer- und Bachforelle. Demgegenüber wurde bisher jeweils nur ein markierter Lachs, Wels, Zope und Güster zurückgemeldet.